25.3.14

Population Boom

Österreich 2013 Regie: Werner Boote 93 Min. FSK ab 0

7 Milliarden Menschen besiedeln die Erde - ein Horrorszenario! Oder doch nicht? Wer behauptet eigentlich, dass die Welt übervölkert ist? Und wer von uns ist zuviel? Nach „Plastic Planet" bereist der Wiener Dokumentarist Werner Boote unseren Planeten und untersucht einen Mythos, der schon in vergangenen Jahrhunderten existierte. Die Erkenntnis, dass auch diese Phrase wenig differenziert, sehr subjektiv und instrumentalisiert ist, führt zu detaillierten Randerscheinungen des Themas, dass etwa die USA die Bevölkerungsexplosion stoppen will - in anderen Ländern. Oder dass es Familien mit vielen Kindern vor allem in den Slums gibt. Aber vor allem, das ein Mensch unterschiedlich viel „wert ist", was an der unendlichen Gier der Reichen liegt. Eine ganze Menge neuer Binsen, die mit ein paar faszinierenden Aufnahmen, irren Bilder und der Selbstinszenierung Bootes im Stile Michael Moores ganz lehrreich und unterhaltsam daher kommen.

Keine Kommentare: