14.2.13

Berlinale 2013 An Episode in the Life of an Iron Picker


Was das Festival immer wieder leistet, sind kleine Wunder wie die Vorführung von „An Episode in the Life of an Iron Picker“ (Eine Episode im Leben eines Eisensammlers) von Oscar-Sieger Danis Tanovic („No man’s land“): Hunderte Menschen verfolgten im Berlinale-Palast gebannt, wie eine Roma-Frau in Bosnien-Herzegowina Hilfe gegen ihre lebensgefährlichen Unterleibsblutungen sucht. Ohne Krankenschein muss die Mutter von zwei kleinen Mädchen fast 1000 Mark für die rettende Operation zahlen. Ein Vermögen für den Mann, wenn das Ausschlachten eines ganzen Autos gerade mal 150 bringt und im heftigen Winter täglich Holz gehackt werden muss. Ohne Geschrei, ohne Tränen inszeniert, mit einer Handkamera, die nicht ganz so gut, wie die der Dardennes ist, erzählt Tanovic seine Geschichte und viele Menschen im Anzug, die ansonsten anderes wichtiger finden würden, sind dabei.

Keine Kommentare: